Entfernungsmesser für die Jagd

Entfernungsmesser für die Jagd

Nicht nur im militärischen Bereich ist es von elementarer Wichtigkeit die exakte Entfernung messen zu können, sondern gerade auch bei der Jagd, um Fehlschüsse in unbekanntem Terrain sicher vermeiden zu können. Gerade hierfür eignet sich ein lasergestütztes Entfernungsmessgerät bestens. Im nachfolgenden Beitrag können Sie lesen was dies genau ist und wie ein Lasermessgerät funktioniert. Drei beliebte Geräte habe ich Ihnen in nachfolgender Tabelle vergleichend gegenüber gestellt; ein Laser Entfernungsmesser Jagd Test im wortwörtlichen Sinne fand hierbei allerdings nicht statt. 


Laser Entfernungsmesser für Jagd im Vergleich & Test

TACKLIFE Laser Entfernungsmesser Jagd MLR01


Reichweite:

3 - 800 m

Genauigkeit:

±1 m

Vergrößerung:

7x24

Reales Sehfeld:

7 °

Wasserdicht:

check

Geschwindigkeitsmessung:

check

Nikon Laser Entfernungsmesser Jagd Aculon AL11


Laser Entfernungsmesser Jagd Test

Reichweite:

5 - 500 m

Genauigkeit:

± 1 m < 100 m, ±2 m < 200 m

Vergrößerung:

7x20

Reales Sehfeld:

6 °

Wasserdicht:

check

Geschwindigkeitsmessung:


Bresser Lasermessgerät WP/OLED 6x24 800m


Reichweite:

5 - 800 m

Genauigkeit:

±1 m < 350 m, ±2 m < 700 m

Vergrößerung:

7x24

Reales Sehfeld:

7 °

Wasserdicht:

check

Geschwindigkeitsmessung:

check


Was ist ein Laser Entfernungsmesser?

Wie der Name bereits vermuten lässt, ist man mit einem Laser Entfernungsmesser in der Lage eine Entfernung messen zu können und zwar die zwischen Ihnen und dem anvisierten Ziel. Das Anvisieren erfolgt hier über das integrierte Zielfernrohr. Moderne Geräte ermöglichen es Ihnen so auf bis zu 1000 m, auf wenige Meter genau und blitzschnell zu messen, wie Sie auch bei den oben vorgestellten Geräten eindrucksvoll sehen können. Auch die Bestimmung von Geschwindigkeiten ist bei vielen Geräten möglich, sogar oft bis zu 300 km/h. Doch warum ist es so wichtig die genaue Entfernung zum Ziel zu kennen?

Laser Entfernungsmesser Jagd Test

Nun im bekannten Jagdgebiet und auf dem Hochsitz an den man gewöhnt ist, ist dies in aller Regel nicht notwendig, da man die Distanzen zum Zielgebiet in aller Regel kennt. Doch befindet man sich auf der Pirsch oder ist in einem fremden Gebiet auf Jagd, sieht dies schon ganz anders aus.

Auch wenn die günstige Einschussentfernung Ihrer Patronen überschritten wird, ist es unerlässlich, schnell und präzise die Entfernung messen zu können, um Fehlschüsse zu vermeiden. Ein Abschätzen ohne einen Laser Entfernungsmesser bei der Jagd ist in meinen Augen nicht zu empfehlen, vor allem in der Dämmerung ist dies oft äußerst schwer.

Doch wie funktioniert ein Lasermessgerät nun genau und worauf gilt es beim Kauf zu achten? Diese Fragen möchte ich Ihnen in den beiden nachfolgenden Kapiteln kurz erklären. Sollten Sie aktuell noch darüber sein Ihren Jagdschein zu machen, kann ich Ihnen meinen Beitrag zum Thema ans Herz legen, der Ihnen sicherlich bei der Vorbereitung helfen kann.


Wie kann ein Entfernungsmessgerät Entfernung messen?

Grundsätzlich handelt es sich hierbei um eine elektrooptische Entfernungsmessung, bei der man sich Licht, in diesem Fall Laser, zu Nutze macht. Der Entfernungsmesser besitzt eine Sende- und Empfangsoptik für Laser. Bei Betätigung des Auslösers wird ein Laserimpuls ausgesendet, der vom Ziel reflektiert und von der Empfangseinheit detektiert wird. Durch die Messung der verstrichenen Zeit zwischen Senden und Empfangen kann das Gerät die genaue Entfernung messen bzw. berechnen. Dieser gesamte Vorgang erfolgt in weniger als einer Sekunde und in dieser Zeit haben Sie auch die genaue Entfernung zum Ziel ermittelt.

Auch wenn die gesamte Laufzeit des Lasers extrem kurz ist und es kaum zu Störungen kommen sollte, empfehle ich Ihnen, gerade wenn Sie sehr große Entfernungen messen möchten, das Lasermessgerät bei der Jagd möglichst ruhig zu halten, um die Wahrscheinlichkeiten für Messabweichungen so gering wie möglich zu halten. Am Besten legen Sie das Gerät an einer flachen und geeigneten Stelle kurz auf.


Entfernungsmesser Jagd - Worauf ist beim Kauf zu achten? 

Wenn Sie sich einen Laser Entfernungsmesser für die Jagd kaufen möchten, gibt es ein paar Punkte zu beachten. Meine Ansichten hierzu möchte ich Ihnen nachfolgend kurz mitteilen. Zuallererst sollten Sie sich über den Einsatzbereich Gedanken machen in dem Sie es einsetzen möchten. Ist hier wirklich eine Reichweite von 800 oder 1000 m von Nöten, oder reichen vielleicht auch 500 m? Weiterhin ist auch zu klären ob Sie die Funktion der Geschwindigkeitsmessung benötigen oder nicht. Hierdurch kann man unter Umständen bares Geld sparen, wenn man auf ungenutzte Funktionalität verzichtet.

Gut ist es auch, wenn das Lasermessgerät, wie zum Beispiel der oben vorgestellte Bresser Rangefinder über ein dimmbares beleuchtetes Fadenkreuz verfügt. So kann man auch bei Dämmerung präzise die Entfernung messen.

Durch einen Scan bzw. Live-Modus ist zudem eine kontinuierliche Messung über eine gewisse Zeit möglich, um den exakten Abstand zu jeder Zeit zu kennen. Durchaus nützlich!

Entfernung messen mit Lasermessgerät

Weiterhin halte ich es persönlich für unerlässlich, dass das Messgerät wasserdicht bzw. zumindest spritzwassergeschützt ist, um es bedenkenlos im Felde einzusetzen. So ist es auch bei Regen zu gebrauchen und man muss keine Angst haben es im Wald kurz abzulegen. In der Natur darf ein Gerät schließlich nicht zu empfindlich sein. Aus diesem Grund bieten sich auch stoßfeste Kunststoffgehäuse an, so dass auch ein Sturz unbeschadet überstanden werden kann. Hier sollte es bei keinem vorgestellten Gerät zu Problemen kommen.

Hinweis: Diese Seite enthält Affiliate-Links zu unserer Partnerseite Amazon.de