Was ist das beste EDC-Taschenmesser?

Im Alltag macht es für fast Jeden Sinn ein EDC Messer dabei zu haben, um alltägliche Schneidaufgaben jederzeit erledigen zu können, doch was ist die genaue Bedeutung davon und welche Anforderungen sollten Sie an dieses stellen? Im nachfolgenden Beitrag möchte ich der Frage auf den Grund gehen, was das beste EDC Zweihand-Taschenmesser bzw. Klappmesser ist und welches man nach dem Waffengesetz überhaupt mitführen und legal tragen darf. Unter anderem stelle ich Ihnen das Victorinox Sentinel und das Otter Mercator Messer vor.


EDC Messer Bedeutung & Anforderungen

Die Bedeutung eines EDC Messers ist schnell erklärt. Die Erklärung steckt quasi direkt im Namen „everyday carry“ selbst, zu deutsch so viel wie, Messer, das ich jeden Tag mitführe und das auch überall darf. Nachfolgend möchte ich kurz auf ein paar grundlegende Eigenschaften zu sprechen kommen, die für den alltäglichen Einsatz Sinn machen.

Da ein EDC Messer in aller Regel in der Hosentasche mitgenommen wird, sollte dieses natürlich möglichst kompakt und vor allem schlank sein, so dass es nicht zu dick aufträgt und so problemlos neben Handy und Geldbeutel Platz findet. 

Hinsichtlich des Klingenstahls würde ich persönlich zu einem rostfreiem Edelstahl greifen. Gerade im Sommer schwitzt man doch einmal recht stark. Da ist es nicht ausgeschlossen, dass das Messer länger in feuchter und salziger Umgebung ausharren muss. Mit dem richtigen Stahl beugen Sie Korrosionserscheinungen effektiv vor.

Beste EDC Messer - Welche Bedeutung kommt ihnen zu?

Auch der Funktionsumfang sollte bedacht werden. Benötigen Sie nur eine Klinge oder auch eine Schere, Schraubenzieher und Säge? Solche Mehrzweckmesser gibt es natürlich auch, nur sind diese in aller Regel etwas dicker. Das ist wie so oft im Leben Geschmacksache. Ich persönlich bevorzuge für den Alltag ein reines Klappmesser, ohne großen Schnick-Schnack.

Welches Taschenmesser darf ich mitführen?

Auch auf eine gute Preis-/Leistung würde ich persönlich achten, denn was nützt ein EDC Messer, dass einem zu schade ist, um es zu benutzen?

Hier gibt es gute preiswerte Modelle mit interessanter Geschichte, die zu einem guten Kurs erhältlich sind.  Meine Favoriten finden Sie weiter unten im Beitrag. Alle vorgestellten Modelle kosten deutlich unter 100 €.

Feststehende EDC Messer halte ich persönlich nicht für allzu sinnvoll, da diese in aller Regel zu groß für die Hosentasche sind. 

Diese werden demnach demonstrativ am Gürtel getragen und sind damit für alle sichtbar. Da finde ich ein Klappmesser deutlich sinnvoller, da dieses gut verborgen in der Tasche verschwindet und nur für den Einsatz zum Vorschein kommt. Das vermeidet ungewollte Aufmerksamkeit und Nachfragen.


Welches Taschenmesser darf ich mitführen und tragen?

Für ein EDC Messer ist natürlich von entscheidender Wichtigkeit, dass man das Taschenmesser legal mitführen und auch zu jeder Zeit und an jedem Ort tragen darf. Ansonsten macht das Ganze ja wenig Sinn. Nachfolgend habe ich Ihnen einmal die Anforderungen nach dem aktuell gültigen deutschen Waffengesetz zusammengestellt, die entscheidend sind, dass Sie das Modell Ihrer Wahl in der Öffentlichkeit auch wirklich mitführen dürfen.

Klappmesser Waffengesetz - Welche Taschenmesser sind erlaubt?

Damit das Klappmesser §42a konform ist, ist entscheidend, dass es sich nur mit zwei Händen öffnen lässt. Kurioserweise gibt es hinsichtlich der Klingenlänge keine Begrenzung. Ein solches Zweihandtaschenmesser erkennen Sie oft an der Nagelrille auf einer Seite der Klinge. Bei allen unten vorgestellten Messern handelt es sich um Klappmesser, die Sie nach dem Waffengesetz legal mitführen dürfen.


Welche Klappmesser sind nach dem Waffengesetz legal?

Einhand-Taschenmesser dürfen Sie in Deutschland demnach leider nicht legal mitführen. Hier spielt es auch keine Rolle welche Öffnungshilfe zum Einsatz kommt (Daumenpin, Flipper, Daumenloch, etc.). Legale Springmesser zählen hier natürlich auch dazu. Besitzen dürfen Sie diese aber natürlich dennoch. 

Feststehende EDC Messer - Rechtliche Bestimmungen

Auch wenn ich bereits aus persönlicher Sicht von einem feststehendem EDC Messer abgeraten habe, möchte ich dennoch kurz darauf eingehen, was es hier zu beachten gibt, falls Sie sich dennoch dafür entscheiden sollten. Die Geschmäcker sind ja bekanntlich und zum Glück verschiedenen. Wenn Sie ein feststehendes Messer legal mitführen möchten, müssen Sie unbedingt darauf achten, dass die Klingenlänge unter 12 cm liegt und die Klinge nicht beidseitig geschliffen ist.

Morakniv Companion EDC Messer

Ein Messer, dass ich hier persönlich für sehr geeignet halte, ist wie schon oft empfohlen das Morakniv Companion. Dieses ist extrem robust und ich kenne kein Modell mit besserer Preis-/Leistung. Hier hat man definitiv keine Angst es auch wirklich zu verwenden.

Auch hier sei noch einmal darauf hingewiesen, dass es sich bei allen meinen Aussagen und Meinungen nicht um eine verbindliche Rechtsberatung handelt. Auch wenn ich alle rechtlichen Anforderungen gründlich und nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert habe. Bitte lesen Sie unbedingt auch immer selbst noch einmal in der aktuellen Fassung des Waffengesetzes und prüfen Sie regelmäßig ob es Änderungen am Gesetzestext gab, um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein.


Bestes EDC Messer - Meine Einschätzung

So nun haben wir die Grundlagen geklärt, da stellt sich natürlich unweigerlich die Frage, was denn dann das beste EDC Taschenmesser ist? Diese Frage kann man selbstverständlich nicht pauschal beantworten, aber ich gebe dennoch mein bestes und stelle Ihnen meine persönlichen Favoriten auf Basis der oben genannten Anforderungen vor. Diese besitze ich auch alle selbst, das heißt die Empfehlungen basieren auf meiner persönlichen Erfahrung mit den Messern. Bestimmt ist auch für Sie ein interessantes Modell dabei. Wie Sie bei der Auswahl vielleicht schnell feststellen, ist es mir wichtig, dass die Messer eine Geschichte haben.

Victorinox Setinel - Moderner schlichter Klassiker

Das Victorinox Sentinel sieht nicht nur klasse aus, sondern ist ein wirklich fantastisches kompaktes Taschenmesser mit dem Potential zum modernen Klassiker zu werden. In meinen Augen bringt es alles mit, was man bei einem EDC Messer sucht. Der große Vorteil des Sentinels ist die besonders geringe Dicke, perfekt also für Ihre Hosentasche. 

Die 8 cm lange Klinge aus rostfreiem Edelstahl kommt ab Werk bereits sehr scharf bei Ihnen zu Hause an und kommt trotz der recht geringen Klingenstärke mit allen regulären Schneidaufgaben bestens zurecht. Fürs Batoning ist es natürlich nichts, dafür ist es aber ja auch nicht gedacht.

Im Griffstück finden Sie zudem noch einen kleinen Zahnstocher aus Kunststoff und eine Pinzette. Ich persönlich nehme das Sentinel von Victorinox sehr gerne im Alltag mit. Gerade die sehr geringe Dicke des Messers schätze ich sehr, daher trägt es nicht dick auf. 

Victorinox Sentinel - Legales Klappmesser

Auf Grund der Kunststoffgriffschalen muss man auch keine Sorge haben, dass das Handydisplay etc. verkratzt. Mir persönlich gefällt das recht moderne und elegante Design. Besonders auch die hervorragende Preis-/Leistung für ein echtes schweizer Messer ist kaum zu schlagen.

Otter Mercator - Deutscher Klassiker seit Kaiser's Zeiten

Das Otter Mercator, auch als Kaiser Willhelm Messer bekannt, ist ein klassisches deutschen Klappmesser einfacher robuster Konstruktion, das bereits seit 1867 in dieser Form in Solingen produziert wurde. So wurde es bereits auch von den Soldaten im ersten Weltkrieg verwendet, auch wenn es wohl nicht Bestandteil der offiziellen Ausrüstung war. Wenn ein Messer seit so langer Zeit quasi unverändert produziert wird, kann es ja gar nicht schlecht sein, oder?

Otter Mercator Messer - Zeitloses Zweihandtaschenmesser

Und das ist es auch nicht, ich liebe es, nicht nur wegen der Historie. Das Mercator von Otter hat eine schöne kompakte Bauform, die dafür sorgt, dass man es in der Tasche kaum merkt. Die Griffschalen aus pulverbeschichteten Edelstahl sind extrem langlebig und verkratzen nicht allzu schnell. Die Sicherung der Klinge erfolgt über ein markantes backlock.

Die 9 cm lange Klinge ist bereits aus der Verpackung heraus rasiermesserscharf, so wie man es nur selten erlebt. Die ursprüngliche Version des Otter Mercator verfügte über eine Klinge aus Kohlenstoffstahl. 

Auch heute gibt es diese Option noch (C75), aber man kann auch die Variante aus rostfreiem Edelstahl 1.4034 wählen. Diese würde ich Ihnen empfehlen, auch wenn diese wahrscheinlich etwas weniger schnitthaltig ist als die Version aus Kohlenstoffstahl. Die geringere Rostneigung ist mir wichtiger.

Das französische Gegenstück zum Otter Mercator wäre vermutlich das berühmte Laguile*. Definitiv auch einen näheren Blick wert. Dieses ist allerdings preislich ein ganzes Stück höher angesiedelt.

Altes BW Taschenmesser - Erprobte Einsatztauglichkeit im Feld

Wenn Sie mehrere Funktionen in einem Werkzeug möchten, dann ist vielleicht das alte Taschenmesser der Bundeswehr die richtige Wahl für Sie. Dieses nutze ich selbst zum Wandern und kann es Ihnen daher nur wärmstens empfehlen. Neben der Messerklinge verfügt dieses Klappmesser auch über eine Säge, eine Stechahle, einen Dosen-/Flaschenöffner und ganz wichtig, einen Korkenzieher. Also alles was man braucht. Trotz der Vielfalt an kleineren Werkzeugen und Funktionen ist dieses noch erstaunlich kompakt und verschwindet kaum wahrnehmbar in den Tiefen der Hosentasche.

Leider wird dieses nicht mehr produziert, jedoch gibt es noch viele gut gebrauchte Modelle zu kaufen, beispielsweise bei ASMC.

Zwar gibt es Nachbauten, jedoch würde ich persönlich immer zum Original greifen, da weiß man was man bekommt. 

In meinen Augen eine super und vor allem preiswerte Alternative zu teuren Mehrzweckmessern. Wenn es für unsere Soldaten im Feld geeignet ist, dann auf jeden Fall auch für uns im Alltag! 

Legales Klappmesser der BW

Nachfolgend finden Sie einen Link zu meinem Beitrag über die verschiedenen Messer der Bundeswehr. Dort finden Sie auch das hier vorgestellte EDC Messer sowie die neue aktuelle Version (leider ein Einhandmesser) im Detail. 

Opinel Zweihandtaschenmesser - Einfache & legale Klappmesser

Opinel sind sehr klassische französische EDC Taschenmesser, die vor allem als Brotzeitmesser beliebt sind. Allerdings eignen sich diese auch für alle anderen alltäglichen Schneidaufgaben bestens. Diese zeichnen sich vor allem durch Ihren charakteristischen hölzernen geschweiften Griff und die einzigartige drehbare manuelle Klingensicherung aus.

Opinel legales Zweihandtaschenmesser

Die Klingen sind sowohl aus Kohlenstoff- als auch aus rostfreiem Edelstahl erhältlich. Ich würde Ihnen für den täglichen Einsatz die rostfreie Variante ans Herz legen, wie bereits geschildert. Hier kommt der Sandvik 12C27-Stahl zum Einsatz. 

Die Messer gibt es in ganz unterschiedlichen Größen, ich würde Ihnen hier zum Opinel No.9 raten, hierbei handelt es sich um einen guten Mittelweg, sprich dieses ist nicht zu groß und nicht zu klein. Die Klingenlänge liegt bei 9 cm, perfekt für ein EDC Messer. 

Da ich bereits einen sehr ausführlichen Beitrag zu den Opinel Messern verfasst habe, in dem ich auf alle Einzelheiten detailliert eingehe, möchte ich dies hier nicht unnötig wiederholen. Den Beitrag habe ich Ihnen gleich einmal mit verlinkt, falls Sie Interesse an diesen EDC Messern haben. Kurz und knapp kann ich Ihnen aber sagen, dass sich diese fantastisch für die tägliche Nutzung eignen und eine fast unerreichte Preis-Leistung aufweisen. 


FAQ

Was ist die Bedeutung von EDC-Messern?

EDC bedeutet, „everyday carry“, also Ausrüstung, die man jeden Tag mit sich mitführt und die auch legal mitgenommen werden darf.
Dementsprechend spricht man bei EDC-Messern von kompakten Klappmessern oder feststehenden Messern, die legal tagtäglich mitgeführt werden dürfen.

Welche Taschenmesser kann man legal mitführen und tragen?

Bei den Taschenmessern wird zwischen Einhandmessern und solchen, die sich nur beidhändig öffnen lassen unterschieden.
Anders als Zweihandtaschenmesser, dürfen Sie Einhandmesser nicht legal mitführen und in der Öffentlichkeit tragen.
Wie Sie diese jeweils erkennen, erfahren Sie im Beitrag.

Welches Taschenmesser ist erlaubt?

Sowohl Einhandmesser als auch Zweihandtaschenmesser sind erlaubt und dürfen frei erworben und besessen werden.
Der Unterschied liegt neben der verwendeten Öffnungshilfe bei der Erlaubnis des Führens in der Öffentlichkeit.
Die genauen Details können Sie im Beitrag nachlesen.

Welches EDC-Messer führe ich im Alltag mit?

In aller Regel habe ich entweder das Sentinel von Victorinox oder das Otter Mercator Messer dabei.
Zum Wandern nehme ich gerne das alte Bundeswehr Taschenmesser im Rucksack mit.
Die zusätzlichen Funktionen finde ich hierbei praktisch und kann diese in der Natur eher brauchen als im Alltag.

Gibt es ein bestes EDC Taschenmesser?

So unterschiedlich wie wir, so unterschiedlich sind auch die persönlichen Anforderungen an ein Klappmesser.
Im Beitrag versuche ich die Frage nach dem besten EDC Taschenmesser zu beantworten.
Dort finden Sie meine persönlichen Favoriten und Empfehlungen.